Brustvergrößerung

Die Brustvergrößerung ist ein chirurgischer Eingriff, bei dem die Brust der Patientinnen mithilfe von Silikonimplantaten vergrößert wird.

60 min

Dauer des Eingriffs

tagsüber

Hospitalisierung

allgemeine

Anästhesie

7 - 14 Tage

Arbeitsfähigkeit

3 - 6 Wochen

Sportliche Aktivitäten

Tipps für nach dem Eingriff

Erholung, Befolgung der Anweisungen des Gesundheitspersonals, Einnahme der verschriebenen Medikamente, Kühlung bis zu 24 Stunden nach dem Eingriff, Lymphdrainage empfohlen, Tragen eines Kompressions-BH bis zu 30 Tage nach dem Ende der Behandlung.

Mögliche Probleme nach dem Eingriff

Schwellungen, Schmerzen.

Patientinnen, die sich für den Eingriff entscheiden

Die Brustvergrößerung ist ein chirurgischer Eingriff, bei dem die Brust der Patientinnen mithilfe von Silikonimplantaten vergrößert wird. Es gibt zwei Typen von Patientinnen, die sich für den Eingriff entscheiden: Frauen mit aus ihrer Sicht zu kleinen Brüsten, bei denen die Größe durch den Eingriff ihren persönlichen Wünschen (soweit medizinisch vertretbar) angepasst, und Mütter nach der Geburt mit hängenden und schlaffen Brüsten. Mit der Operation möchten wir ein natürliches Aussehen der Brust erreichen, ohne sichtbare Narben und Anzeichen des Implantats. Eine natürliche Form wird vor der Größe bevorzugt. Das am häufigsten erzielte Ergebnis ist BH-Größe 3 (C).

Die verwendeten Implantate

Wir verwenden ausschließlich Silikonimplantate, die mit einem Kohäsiv-Gel gefüllt sind. Diese Implantate fühlen sich natürlich und weich an. Das Gel ist fest und kann bei einem Durchbruch des Implantats nicht die Hülle verlassen und in das Gewebe gelangen.

Die Oberfläche der Implantate ist etwas rau. So bleibt das Implantat im Vergleich zu glatten Implantaten zuverlässiger an seiner Stelle.

Einsetzen des Implantats

Die Implantate können unterhalb oder oberhalb (unter der Drüse) der Brustmuskel eingesetzt werden. Das Einsetzen unterhalb der Muskel wird vor allem dann empfohlen, wenn die Menge des Drüsengewebes sehr klein und die Unterhaut sehr dünn ist, da der Rand des Implantats so schlechter sichtbar oder spürbar ist.

Oberhalb der Muskel kann das Implantat eingesetzt werden, wenn das Drüsengewebe und die Unterhaut das Implantat auf natürliche Weise ausreichend überdecken können. Bei dieser Methode besteht eine größere Möglichkeit einer zu ausgeprägten Hülle, da bei einem etwaigen Körpergewichtsverlust der Rand des Implantats sichtbar werden könnte. Nach der Operation hat die Patientin weniger Schmerzen und bei körperlichen Aktivitäten wird sie nicht gestört.

Form der Implantate

Implantate
Es werden zwei Formen von Implantaten verwendet, d. h. runde und tropfenförmige (anatomische). Der wichtigste Vorteil des tropfenförmigen Implantats besteht darin, dass die Brust natürlicher aussieht. In der Praxis wird aber festgestellt, dass sich das Endresultat nicht wesentlich von einem runden Implantat unterscheidet, weshalb wir uns oftmals für runde Implantate entscheiden. Runde Implantate sind mit weniger Komplikationen verbunden, da sich bei einer etwaigen Rotation des Implantats die Form der Brust nicht verändert. Bei einer Einsetzung unterhalb der Muskel erzielen wir mit einem runden Implantat normalerweise eine natürliche Form. Eine Einsetzung unter der Drüse verlangt oftmals ein tropfenförmiges Implantat.

Sichtbarkeit der Narbe

Jede Brustvergrößerung mit Brustimplantaten bedeutet eine Narbe. Die Größe und Sichtbarkeit der Narbe hängen insbesondere von der Methode und dem Ansatz ab. In der Regel wird eine Inzision durch die Falte unter der Brust oder halbkreisförmig in der unteren Hälfte der Brustwarze vorgenommen, die wegen der kleineren Verletzung und nicht so ausgeprägter Manipulation der Prothese mit weniger Komplikationen verbunden sind.

Beständigkeit des Silikons

Silikon ist ein synthetisches biologisches Material, das in der Regel keine negativen Reaktionen hervorruft. Nur im Falle eines Infekts muss die Prothese vorübergehend entfernt werden (für 6 Monate). In unserer Klinik kommen Infekte jedoch äußerst selten vor.

Fabjan
Jetzt Termin vereinbaren

Kontaktieren Sie unser Praxisteam für ein kostenloses Beratungsgespräch